RADIOTHERAPIE

RADIOTHERAPIE BEHANDLUNG

Die Radiotherapie Behandlung von Softray basiert auf dem Einsatz von Niederdosis- und Orthovolt-Röntgentherapiegeräten. Sie unterscheidet sich deutlich von anderen Bestrahlungstechnologien, die auch bei Krebstherapien an inneren Organen eingesetzt werden, durch die Verwendung von niedrigen Bestrahlungsdosen. Damit ist die Behandlung schonend, nachhaltig und zur Therapie von gut- und bösartigen Hauterkrankungen sowie entzündlichen Gelenkerkrankungen geeignet.

Ein einzelner Therapiezyklus der Röntgen-Weichstrahltherapie beinhaltet im Durchschnitt 10 (zwischen 5 und 14) Bestrahlungen bei ca. 1 Minute alle zwei oder drei Tage.

Sehen Sie sich dieses Erfahrungsvideo an, um mehr über die Anwendung unserer Radiotherapie bei Hauterkrankungen zu erfahren.

  • Tumorzerstörung / antiproliferative Wirkung durch Beeinflussung der Zellteilungsrate. Dieser Effekt wird bei der Behandlung von bösartigen Tumoren genutzt.

  • Hemmung von Entzündungen und Schmerzlinderung. Es ist nachgewiesen, dass die niedrig dosierte Röntgentherapie akute und chronische Entzündungsprozesse hemmt.

  • Niedrig dosierte Röntgenstrahlen unterstützen das Immunsystem.

DIE RÖNTGENTHERAPIE HAT DREI WESENTLICHE KURATIVE EFFEKTE:

DERMATOLOGIE

In der Dermatologie kann die Röntgen-Weichstrahltherapie eine nicht-invasive Behandlungsoption zu herkömmlichen Verfahren wie chirurgischer Entfernung, topischer Chemotherapie oder Photo-Dynamische-Therapie (PDT) sein. Die oberflächlich angewandte Röntgentherapie ist im Gegensatz zu allen anderen Therapieformen schmerzfrei und nachhaltig. Die Wahl dieser Behandlungsoption hängt von Faktoren ab, wie z.B. der Lokalisation des Tumors, der Ausbreitung der Krankheit, dem Alter und den Komorbiditäten des Patienten.

 

Die niedrig dosierte Röntgentherapie ist indiziert bei der kurativen Behandlung von diversen Hauterkrankungen, insbesondere der Präkanzerosen (heller Hautkrebs, aktinische Keratose, Spinaliom und Basaliom).

 

Neben gutartigen und bösartigen Hauttumoren gibt es viele andere Erkrankungen, die mit Röntgenstrahlen ideal behandelt werden können, wie z.B. bestimmte Formen der Psoriasis, Hand- und Fusskrankheiten, wie der Hyperhidrose etc.

 

Im Gegensatz zu anderen Therapiemethoden ist die Strahlentherapie schonend und schmerzfrei. Selbst bei chronisch wiederkehrenden Prozessen ist die Wirkung dauerhaft.

HAUTERKRANKUNGEN

Für eine umfassendere Liste der Indikationen klicken Sie bitte hier.

 
ORTHOPÄDIE

Die Röntgen-Weichstrahltherapie wird zur Behandlung von entzündlichen und hypertrophen Erkrankungen eingesetzt. Diese so genannte Orthovoltage-Strahlentherapie moduliert die Entzündungsreaktion und sorgt für eine entzündungshemmende Wirkung. Weltweit haben Forscher mit ihren klinischen Studien die Wirksamkeit der Strahlentherapie bei degenerativen und entzündlichen Erkrankungen belegt.

 

Unsere Strahlentherapie ist eine Option für Patienten, die aufgrund der Nebenwirkungen und anderer damit verbundener Gesundheitsrisiken auf die Einnahme von Schmerzmitteln verzichten müssen. Röntgen-Weichstrahltherapie kann sicher angewendet werden, vor allem bei Patienten die zögern, sich operieren zu lassen.

 

Der Einsatz der Strahlentherapie hat neben der Reduzierung von Gewebeentzündungen und der Schmerzlinderung  eine weitere positive Wirkung. Es ist nachgewiesen, dass die Röntgentherapie in der richtigen Dosierung das Immunsystem unterstützt und Heilungsprozesse beschleunigt.

 

Arthritis und Arthrose gehören zu den vielen schmerzhaften, degenerativen, entzündlichen und gutartigen Erkrankungen, bei denen eine niedrig dosierte Röntgentherapie indiziert ist.

ORTHOPÄDISCHE ERKRANKUNGEN

Für eine umfassendere Liste der Indikationen klicken Sie bitte hier.

 

© 2019 by TR Softray Plc